Faschingskrapfen Tiramisuart

Faschingskrapfen Tiramisuart

Faschingszeit ist Krapfenzeit. Doch kommt es immer wieder mal vor, dass der eine oder andere Krapfen übrig bleibt. Dann muss was her, damit das Gebäck nicht im Müll landet. Probieren Sie doch mal das folgende köstliche Dessert nach Tiramisuart aus.

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Hager Faschingskrapfen mit Marillenmarmelade gefüllt
  • 250 g Topfen
  • 50 g Naturjoghurt
  • 1 Packung Vanillezucker
  • abgeriebene Schale einer halben Bio-Zitrone
  • 8 EL Marillenröster (alternativ auch Zwetschken- oder Hollerröster)
  • etwas Kakao zum Bestäuben
  • 4 Dessertgläser

Zubereitung:

  1. Topfen mit Joghurt, Vanillezucker und Zitronenschale glatt rühren.
  2. Die Krapfen in Scheiben schneiden.
  3. 4 Gläser schichtweise mit Krapfenscheibe, dann Topfencreme und dann Röster befüllen. Mit Topfenmasse abschließen. Kühl stellen.
  4. Vor dem Servieren mit Kakao bestreuen.

Tipp:

Wenn Sie noch gerne mehr Tiramisu möchten, verwenden Sie anstatt des Topfens Mascarpone und anstatt des Joghurts Sauerrahm. Zucker ist für die Creme nicht notwendig, da Röster und Krapfen ohnehin auch Süße mitbringen. Sind die Krapfen mit einer anderen Marmelade gefüllt, passen auch zerdrückte, mit etwas Ahornsirup gesüßte Himbeeren anstatt des Rösters.

Dr. Astrid Laimighofer ist Ernährungswissenschafterin und schreibt in regelmäßigen Abständen für unseren Brotblog.

Dr. Astrid Laimighofer
Ernährungswissenschafterin & Buchautorin
0699/1000 80 85
astrid@laimighofer.at
www.gesundberaten.co.at

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen