Sommer – Sonne – Trinken

Sommer – Sonne – Trinken

Endlich scheint er bei uns angekommen zu sein – der Sommer, mitsamt strahlendem Sonnenschein, langen Badetagen und lauen Abenden. Gerade in dieser heißen Zeit ist es für den Organismus überlebenswichtig, gut mit Flüssigkeit versorgt zu werden, um ohne gesundheitliche Probleme die Hundstage gut zu überstehen.

Wasser ist das Lebenselixier Nummer 1

Wasser ist Lösungsmittel, Quellmittel, Transportmittel und Kühlungsmittel in einem. Unser Körper besteht zu mehr als der Hälfte aus Wasser und dieser Anteil wird sehr konstant gehalten, damit all diese Funktionen gut erfüllt werden können.

Umso wichtiger ist es, gerade an heißen Sommertagen ausreichend auf Flüssigkeit zu achten. Sind es schon an normalen Tagen um die zwei Liter, die Sie trinken sollten, kann das an heißen Sommertagen oder wenn Sie sogar noch Sport treiben um ein Vielfaches ansteigen.

Verlieren Sie beispielsweise nur 0,5% an Flüssigkeit, zeigt sich das erste Durstgefühl. Bei einem Verlust von 3% ist die Ausdauer bereits geringer, bei 4-8% geht deutlich Kraft verloren und die Gefahr von Krämpfen steigt, bei mehr als 8% Flüssigkeitsverlust wird es lebensgefährlich.

Um dieser Gefahr vorzubeugen, ist es wichtig, dass Sie wirklich regelmäßig den ganzen Tag über trinken. Am besten eignen sich dazu kalorienarme oder kalorienfreie Getränke, wie Leitungs- oder Mineralwasser, verdünnte Obstsäfte, aufgespritzte Fruchtmolke oder Buttermilch, Kräuter- und Früchtetees, gerne auch etwas Kaffee. Auch sehr wasserreiches Obst und Gemüse wie Wassermelonen oder Gurken eignen sich perfekt um das tägliche Trink-Soll zu erfüllen.

Die Bäckerei Hager hat nun im Sommer ebenfalls erfrischende hausgemachte Limonaden im Sortiment. So zum Beispiel die fruchtig-würzige Himbeer-Rosmarin-Limonade oder die kühlende Zitronenmelisse-Minze-Limonade. Alle beide gibt’s in einer optimalen Größe von 0,4 Liter. So schmeckt es gleicht doppelt gut viel zu trinken.

So kommen Sie auf Ihr Trink-Soll

Für viele ist es gar nicht so einfach, regelmäßig zu trinken, haben doch viele von uns verlernt ihr Durstgefühl zu spüren. Umso wichtiger ist es, sich konsequent daran zu erinnern. Kleine Hilfen wie eine Erinnerung am Computer, eine aufgestellte Wasserflasche oder eine Trink-App unterstützen am Weg zu einem gesunden Trinkverhalten.

  • Starten Sie den Tag gleich mit mindestens 1/3 Liter Tee, verdünntem Fruchtsaft oder Wasser. Auch Kaffee darf dabei sein.
  • Für den Vormittag stellen Sie sich am besten eine Flasche Wasser auf Ihren Bürotisch oder stecken Sie diese in Ihre Tasche oder halten Sie diese im Auto parat, sollten Sie viel unterwegs sein. Achten Sie darauf mindestens ½ Liter davon zu trinken.
  • Zum Mittagessen eignet sich am besten ein großes Glas Mineralwasser. Zitronen- , und Limettenscheiben sowie diverse Kräuter wie Zitronenmelisse oder Minze geben Geschmack.
  • Am Nachmittag wäre eine aufgespritzte Molke eine gute Abwechslung, ein fein gekühlter Eistee (selbstgemacht ohne Zucker) oder eine selbstgemachte Kräuterlimonade wie die von Hager.
  • Jetzt fehlen nur mehr etwa 0,3 Liter. Diese schaffen Sie abends leicht mit verdünntem Fruchtsaft. Ein richtiger Sommerspritzer darf’s auch gerne mal sein.

Heiß oder kalt – was kühlt jetzt besser?

Ist es draußen heiß, haben wir das Bedürfnis besonders kalt zu trinken. Extra kalte Getränke geben dem Körper aber ein falsches Signal – und zwar noch mehr Wärme zu produzieren. Trinken wir zu heiß, geraten wir zu stark ins Schwitzen. Dann ist es noch schwerer, den Flüssigkeitsverlust auszugleichen. Die optimalste Kühlung von innen geben daher eigentlich zimmerwarme Getränke.

Auf einen wunderschönen Sommer!

Dr. Astrid Laimighofer ist Ernährungswissenschafterin und schreibt in regelmäßigen Abständen für unseren Brotblog.

Dr. Astrid Laimighofer
Ernährungswissenschafterin & Buchautorin
0699/1000 80 85
astrid@laimighofer.at
www.gesundberaten.co.at

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen