Bleiben Sie zuhause und tun Sie sich etwas Gutes!

Bleiben Sie zuhause und tun Sie sich etwas Gutes!

Zurzeit ist unfreiwilliges Daheim-Bleiben angesagt – in der nächsten Zeit werden wir alle viel Zeit in den eigenen vier Wänden verbringen. Wir von Hager finden, dass es nun besonders wichtig ist, gutes Essen und Genuss nicht zu kurz kommen zu lassen. Wir versorgen Sie daher zweimal wöchentlich mit kurzen Infos und Tipps, damit Sie gesund, genussvoll und entspannt durch diese außergewöhnlichen Tage kommen.

Was Körper und Seele nun gut tut

Gut und gesund zu essen und dabei möglichst oft frische Lebensmittel zu verwenden, ist eines der Geheimnisse unserer Gesundheit. Lesen Sie hier 7 Tipps, wie Sie die viele Zeit für Ihre Gesundheit nutzen können.

  1. Essen Sie regelmäßig. Die viele Zeit zuhause verführt viele Menschen zu dauerndem Snacken. Und das zeigt sich irgendwann auf der Waage. Damit wir nicht auch noch Fettpolster ansammeln, verordnen Sie sich also selber drei bis fünf Mahlzeiten täglich. Außerdem bringen diese Struktur in den Alltag. Nicht nur Kinder, wir alle profitieren von einem geregelten Tagesablauf und da gehört Essen unbedingt dazu.
  2. Kochen Sie so oft wie möglich frisch. Wann hatten Sie das letzte Mal Zeit, entspannt unter der Woche zu Mittag zu kochen? Vielen von uns geht diese Zeit normalerweise ab. Jetzt haben Sie die Chance, das öfter zu praktizieren und auch gemeinsam als Familie zu essen.
  3. Jetzt ist auch die beste Zeit gemeinsam neue Rezepte auszuprobieren. Durchstöbern Sie doch einfach Ihre Kochbücher oder -zeitschriften oder das Internet nach köstlichen Frühlingsrezepten. Auch auf unserer Website finden Sie laufend neue Köstlichkeiten, die Sie aus Brot zaubern können.
  4. Viel Obst und Gemüse versorgt uns mit den nötigen Vitaminen und Mineralstoffen, die das Immunsystem richtig stark machen. Essen Sie daher möglichst zu jeder Mahlzeit davon.
  5. Brot und Getreideprodukte sind neben vielen anderen wertvollen Nährstoffen auch vollgepackt mit B-Vitaminen. Diese sind unter anderem gut für das gesamte Nervensystem. Und starke Nerven können wir wohl alle ganz gut gebrauchen. In der Früh frisches Gebäck, zu Mittag Nudeln, Reis oder Couscous und abends einige dicke Scheiben Ihres Lieblingsbrotes, und Sie sind bestens mit Nerven stärkenden Lebensmitteln versorgt.
  6. Viele Ballaststoffe aus Brot, Obst und Gemüse bringen die Darmflora ins Gleichgewicht. Das tut nicht nur unserer Verdauung gut, sondern wie man heute weiß, wirkt sich ein vielfältiges Mikrobiom zusätzlich positiv auf das Immunsystem und unsere gesamte Psyche aus.
  7. Lassen Sie den Genuss nicht zu kurz kommen. Ein Frühstück ohne Terminhektik ein gemütlicher Nachmittagskaffee auf dem Balkon bei den ersten Sonnenstrahlen oder ein entspanntes Abendessen mit der Familie – Zeit für zahlreiche Genussmomente gibt es derzeit ausreichend. Finden Sie diese und genießen Sie!

Dr. Astrid Laimighofer ist Ernährungswissenschafterin und schreibt in regelmäßigen Abständen für unseren Brotblog.

Dr. Astrid Laimighofer
Ernährungswissenschafterin & Buchautorin
0699/1000 80 85
astrid@laimighofer.at
www.gesundberaten.co.at

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen